• Inspiration: Point of View Shot in Grautönen, auf dem ein junger Mensch die Füße hochlegt.
    Kurzgeschichten,  Prosa

    Grauzone

    An manchen Morgen ist die Welt grau, wenn ich aus dem Fenster blicke. Ich schwinge meine Beine aus dem Bett, setze die Füße auf den Hochflorteppich und weiß, dass alles gut laufen wird. Grauzone bedeutet Komfortzone. Wenn die Welt weder schwarz noch weiß ist, fällt es mir leichter, in ihr zu verschwinden. Grautöne gibt es viele und die Übergänge sind fließend. Die langen Haare und geschwungene Oberlippe sind weiß. Die breiten Schultern und schmalen Hüften schwarz. Kategorien, Kategorien. Die Menschen lieben Kategorien. Da heute ein guter Tag ist, wollen wir uns an diesen Kleinigkeiten nicht weiter aufhalten. Ich springe unter die Dusche, versuche nicht zu viel zu sehen und zu fühlen,…

  • Inspiration: Junge Frau, die den Betrachter des Bildes erschöpft und mit Schmerz in den Augen direkt anblickt.
    Kurzgeschichten,  Prosa

    Mittagspause

    Sie hörte, wie die Tür mit einem kurzen, dumpfen Knall ins Schloss fiel. Vor ihrem inneren Auge blätterte die schon vor Jahren verwitterte weiße Fassade jedes Mal ein bisschen mehr ab, wenn er die Tür so zuschlug. Drei Mal am Tag. Morgens, nachdem er mit den schweren Arbeitsschuhen zuerst an ihrem Zimmer vorbeigelaufen war. 16 Schritte bis zum Klo. Dann die Treppe runter. 12 Schritte. Und dann zur Tür hinaus. Das zweite Mal, wenn er nach seinem Mittagspausenbesuch das Haus verließ und ein letztes Mal, wenn er nach Feierabend nach Hause kam. Das waren – neben den Duschtagen einmal die Woche und den spärlichen zwei Mahlzeiten zur Morgen- und Abenddämmerung…