• Inspiration: Vier Kerzen, die bereits weit heruntergebrannt sind.
    Kurzgeschichten,  Prosa

    Kerzen Schein

    Der Schein der Kerze wirft flackernde Miniaturschatten in den halbleeren Raum, wo es nach alten Wolldecken und undichten Rohrleitungen riecht. Es ist kein beißender Geruch, sondern eher eine schwere Note, die den Kopf nach einer Zeit, die unmöglich näher bestimmt werden könnte, in Watte hüllt. Andis Blick lässt vermuten, dass auch sein Geist sich in einem flauschig-weißen Dazwischen befindet. Mit weiten Pupillen starrt er seit Minuten auf die leere Wand gegenüber. Draußen rieselt ein feucht-kalter Schneeregen auf den Asphalt und irgendwie hat es was von dem, was in ihm los ist. Da ist so viel Kaltnass in ihm, was doch nie liegen bleibt. Was sich in eine nichtgreifbare graue Pfütze…

  • Mach mit beim #ElfchenUmElf für mehr #Lyrikmomente mit Fuxich
    Blog

    Darf ich vorstellen: Das #ElfchenUmElf

    Die Nachrichten sind ein einziger Horrorfilm und Worte wie „deutsch“ oder gar „deutsche Kultur“ liegen mir immer schwerer im Magen. Was ist aus dem Volk der Dichter und Denker geworden? Wie oft hört man im öffentlichen Raum noch die Stimmen der Lyriker und großen Philosophen, die unser Land und unsere Welt mit ihren Werken einfangen und bereichern? Viel zu selten, wenn du mich fragst. Doch was tun? Selbermachen lautet die Devise! „Schreiber schreiben nur, indem sie schreiben“, habe ich vor einem Monat getwittert und ich bleibe dabei. Deshalb möchte ich dir heute mein neues Projekt vorstellen, mit dem ich gemeinsam mit dir endlich wieder mehr #Lyrikmomente in unser schönes Land…