• Visualisierung: Gesplitterte Glasscheibe.
    Lyrik

    Splitter

    Manchmal Manchmal, da frage ich mich Welcher der Splitter meiner Seele Jener ist Der die Fassade durchbricht Der das Tuch der bügelglatten Glückseligkeit Der makellosen Funktionalität durchschneidet   Und dann Was dann Ein Schnitt Zwei Schnitte Wie viele Schnitte Noch So viele Narben So viel schon im Außen Und doch ein Anschein von Nichts So viel noch im Innen Und doch kein Anschein von Alldem   Manchmal frage ich mich Welcher Splitter meiner Seele Ein mir noch fremdes Bild komplettiert Und so die quälende Sinnlosigkeit Beendet

  • Visualisierung: Ein Metronom.
    Lyrik

    Minutentakt

    Gespräche Abgerechnet im Minutentakt Zu einer Zeit In der wir im Takt der Minuten Auf Worten balancierten und Uns davonstahlen   Davonstahlen in eine Welt Von der nur wir wussten Die die anderen nichts anging Selbst wenn sie danach fragten   Herzklopfen Noch eine Seite Noch eine Zeile Noch ein Satz Noch ein Wort   Es waren die letzten Momente unserer Kindheit Die uns da durch die Finger rannen Und wir haben nichts gemerkt Haben gedacht, wir würden ewig So sein Zusammen sein Freunde sein   Schade Sage ich heute oft Wenn ich zurückdenke An die Minutentakte, die wir zusammen verbracht haben Es müssen tausende gewesen sein   Wo du…